Wasserkraftwerk

Foto: Gemeinde Kirchberg

Der Bau der Wasserkraftanlage geht flott voran.

Unmittelbar vor Einmündung des Mühlbaches in die Pielach besteht eine große Baugrube. Es werden gerade die Fundamente für das Kraftwerk und die Turbine errichtet. Die Druckrohre sind bereits bis zum großen Sparmarkt verlegt.

Der schwierigste Teil folgt jetzt, nämlich die Verlegung der Rohre unterhalb des Spargeschäfts. Das Einbauwerk vom Mühlbach in die Druckrohrleitung am Platz vor dem Gasthaus Kalteis wird Ende April begonnen.

Unerwartete Probleme haben waren auch zu bewältigen. Unterhalb der Schulbrücke queren ein alter Kanal und die Trinkwasserleitung den Mühlbach, und müssen deshalb verlegt werden.