Spatenstich für das Pflegeheim in Kirchberg

Foto zVg / Vizebürgermeister Hubert Gansch und Bürgermeister Ing. Kurt Wittmann aus Rabenstein, LAbg. Dr. Martin Michalitsch, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Bürgermeister Ök. Rat Anton Gonaus und Vizebürgermeister Franz Singer aus Kirchberg (v.l.n.r.)

Frau LR Mag. Barbara Schwarz war gekommen um in Kirchberg beim Spatenstich des Pflegeheimes dabei zu sein.

Bürgermeister Ök. Rat Anton Gonaus konnte neben LR Schwarz auch Landtagsabgeordneten Dr. Martin Michalitsch, seinen Rabensteiner Bürgermeister Kollegen Ing. Kurt Wittmann, die Vizebürgermeister Franz Singer und Hubert Gansch, sowie die Vertreter der Casa, mit Mag. Platzer an der Spitze, und die Vertreter der Heimat Österreich, allen voran Dir. Otto Straker. Mit dabei auch die Vertreterin des Planungsbüros, Architektin Köhler und die Vertreter der Baufirma Schubrich. Bürgermeister Gonaus betonte die Wichtigkeit dieses Projektes: „Es ist ein Freudentag für die beiden Gemeinden und das ganze Pielachtal. Mit diesem Pflegeheim entsteht die erste derartige Einrichtung im ganzen Tal.“ Er bedankte sich bei LAbg. Dr. Martin Michalitsch für seine großartige Unterstützung. Das Pflegeheim wird mit 42 Pflegebetten ausgestattet. Unmittelbar neben dem Pflegeheim wird ein Wohnblock mit 15 Wohnungen, als betreubares Wohnen angeboten. Landesrätin Barbara Schwarz hob in ihrer Ansprache das vorbildliche Miteinander bei der Bewerbung der beiden Gemeinden Rabenstein und Kirchberg und die intensiven Anstrengungen der beiden Bürgermeister Gonaus und Wittmann, hervor. Sie meinte, dass diese Vorgangsweise beispielgebend für viele andere Projekte sei. Mit diesem Pflegeheim, welches 2016 bezugsfertig sein wird, hat nun auch das Pielachtal eine eigene Einrichtung, wo die pflegebedürftigen Mitmenschen bei bester Pflege durch die bewährte Firma CASA ihren Lebensabend verbringen können.