Kirchberger Wirtschaft startet Aktion "Danke" für heimische Betriebe

Foto: H. Gödel

Leere Schaufenster, verwaiste Geschäftslokale und der Verlust an Arbeitsplätzen ist das traurige Schicksal von vielen ländlichen Gemeinden.

Wir haben in Kirchberg/Pielach etwa 180 aktive Wirtschaftsstandorte (davon 65 Handelsbetriebe) die 1.015 Arbeitsplätze im Gemeindegebiet schaffen und 25 Lehrlinge ausbilden. Zahlreiche Geschäfte und Lokale bieten hochwertige Produkte und Dienstleistungen, welche mehr als vielfältig sind und sämtliche Branchen bedienen.

Wer nicht nur online von weit entfernten anonymen Anbietern bestellt sondern in der Region einkauft, kurbelt damit die heimische Wirtschaft an. So können selbst kleine Betriebe wachsen und Arbeitsplätze gesichert werden bzw. neue Jobs entstehen. Nachhaltiger Konsum stärkt die heimische Kaufkraft und belebt die Region.

Die Kirchberger Wirtschaft will mit dieser Schaufensteraktion das Bewusstsein der Bürger für den Kreislauf von regionalem Einkauf bis zur Erhaltung von regionalen Arbeits- und Ausbildungsplätzen schaffen und anregen benötigte Produkte wieder vermehrt in der eigenen Gemeinde einzukaufen.