Gemeinsam geben wir alles, um 141.227 Wahlberechtigte zu überzeugen

Fotocredit: VPNÖ

Die Kandidatinnen und Kandidaten von St. Pölten stehen hinter Sebastian Kurz

Am 29. September werden 141.227 Wahlberechtigte im Bezirk St. Pölten entscheiden, welche Vertreterinnen und Vertreter in den Nationalrat einziehen. Für die Volkspartei Niederösterreich geht Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka als Landesspitzenkandidat in die Wahl und verfolgt sowie die neun Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Bezirk ein gemeinsames Ziel: Sebastian Kurz soll wieder Bundeskanzler werden und die Volkspartei wieder Kanzler-Partei.

„Als Spitzenkandidat und Nationalratspräsident ist es mir ein Anliegen, den Wahlkampf ohne Angriffe und Untergriffe zu gestalten. Für mich als Nationalratspräsident sind gerade in dieser turbulenten Zeit auf Bundesebene, Wertschätzung und Respekt wichtig - und das vor, während und nach einem Wahlkampf. Ich habe bereits zahlreiche Wahlkämpfe erlebt, von Prognosen wie uneinholbar vorne bis knapp hinten. Die Ausgangslage ist aktuell eine sehr gute, denn wir haben als Kanzler-Partei in den letzten eineinhalb Jahren unglaublich viel erreicht, aber trotzdem müssen wir jetzt alles geben und dürfen nichts dem Zufall überlassen. Deshalb setzen wir auf eine Kampagne, bei der die Botschaften auf den Punkt treffen und vor allem am Puls der Bürger sind. Dabei haben wir ein klares Wahlziel vor Augen, nämlich deutlich Platz eins zu werden. Wir wollen Begonnenes weiterführen und den erfolgreichen Weg für unser Land fortsetzen“, betont NÖ-Spitzenkandidat Wolfgang Sobotka.

„Wir als Volkspartei sind nicht nur die Vor-Ort-Partei, sondern wollen auch wieder Kanzler-Partei werden. Nach einer einwöchigen Bezirkstour, bei der alle Gemeinden ihre Werbemittel erhalten haben und dem Konvoi-Start, sind alle Gemeinden für den Wahlkampf bestens gerüstet. Mit unseren Botschaften, Produkten und Aktionen setzen wir auf ein zentrales Motto: Niederösterreich für Kurz. Zu den wichtigsten Fragen und Fristen haben wir für unsere Mitglieder und Funktionäre entsprechendes Informationsmaterial vorbereitet, um unseren Bürgerinnen und Bürgern jegliche Antworten bieten zu können“, so Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

„Unsere neun Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Bezirk St. Pölten werden im gesamten Wahlkreis unterwegs sein, um Stimmen für Sebastian Kurz zu werben. Wir werden mit Transparenten und zahlreichen Landschaftselementen wahlwerben. Mit Hausbesuchs-Sackerln, die jeweils einen Folder, Kugelschreiber und Zuckerl beinhalten, haben wir uns ein Ziel gesetzt: Wir wollen jeden Haushalt im Bezirk besuchen. Mit weiteren Aktionen wollen wir gemeinsam für Sebastian Kurz werben, damit die erfolgreiche Arbeit unter Sebastian Kurz gemeinsam weiter gehen kann“, so VP-Bezirksgeschäftsführer Simon Obermayer der sich gleichzeitig für den Einsatz der Funktionärinnen und Funktionären bedankt.