8 Bauprojekte im Bezirk St. Pölten erhalten Unterstützungsgelder

Jonathan Katzensteiner, Moritz Siebert, Tobias Bruckmüller, Janina Bruckmüller, Jakob Katzensteiner, Olivia Grubatz, Aurelia Erhard, Katharina Knapp, Melinda Kräutner, Sophia Gerstmayer, Elisabeths Ganzberger, Leonhard Fischer / von links: Bgm. Anton Fischer, LAbg. Bettina Rausch, Ferienbetreuerin Katrin Strohmaier, Direktor OSR Christian Mitterauer

aus dem Schul- und Kindergartenfonds

In der Sitzung des Schul- und Kindergartenfonds vom 6. Juli 2016 unter dem Vorsitz von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz wurde die finanzielle Unterstützung von insgesamt 8 Bauvorhaben an Schul- und Kindergartengebäuden im Bezirk St. Pölten mit Baukosten von jeweils über 100.000 Euro beschlossen.

LAbg. Bettina Rausch: „So wird etwa in der neuen Mittelschule in Karlstetten die Sanierung des Turnsaales gefördert. Die anerkannten Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 230.000 Euro. Auch der 3-gruppige Kindergartenneubau in Altlengbach mit Kosten von rund 1,4 Mio. Euro wird vom Schul- und Kindergartenfonds unterstützt.

„Diese Beschlüsse des Schul- und Kindergartenfonds zeigen einmal mehr: Land Niederösterreich und Niederösterreichs Gemeinden investieren gemeinsam für die Kinder und Familien in moderne Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, und wir leisten damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Förderung regionaler Wirtschaftsbetriebe und zur Absicherung von Arbeitsplätzen“, so LAbg. Rausch.

Das Land Niederösterreich unterstützt über den Schul-und Kindergartenfonds die Gemeinden in ihrer Funktion als Kindergarten- und Schulerhalter bei Baumaßnahmen an Kindergarten- und Pflichtschulgebäuden. Für Bauvorhaben über 100.000 Euro gibt es seit Beginn des Jahres 2014 einen Annuitätenzuschuss auf 15 Jahre, Bauvorhaben unter 100.000 Euro werden mit einem Sockelbeitrag von 25 Prozent gefördert, ebenso die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen oder EDV-Anlagen.